1

Nagelpilzerkrankungen

Das Infizieren mittels Kontakt- und Haushaltsweg vom kranken Menschen zu einem gesunden, bei der Nichtbefolgung der Regeln der persönlichen Hygiene. Die Ansteckung an Onychomykose – Nagelpilz an Zähen- und Fingernägeln, geschieht öfters durch die gemeinsame Nutzung von Schuhen oder die von Gebrauchsgegenständen in der Familie.

Ebenfalls an den öffentlichen Orten – in Schwimmbädern, Sporthallen, Saunas, das heißt dort, wo es feucht ist, eine ziemlich hohe Temperatur herrscht, und die hohe Wahrscheinlichkeit des Kontaktes der offenen Hautfläche der Füße mit dem Pilz vorhanden ist. Die Behandlung dieser Erkrankung ist ziemlich langwierig, es gibt aber gegenwärtig eine große Vielfalt an Medikamenten auf dem pharmazeutischen Markt – es ist sowohl lokale Behandlung mit Cremes, Lacken, Sprays sowie peroralen antimykotischen Mittel.

Es ist unmöglich, das Entstehen von Pilzbefall auf der Nagelplatte bzw. Nagelphalanx nicht zu bemerken.

Die Nägel ändern die Farbe auf grau, weiß, braun, schwarz, gelb oder grün

Sie beginnen, abzubröckeln,

sich abzublättern, es entsteht Juckreiz an der Haut um den Nagel

sowie das Schmerzempfinden an der Stelle des Befalls.

Je nach dem Fortschreiten der Erkrankung geschieht kommt es zu Verhornung des Nagels, die Verdichtungen wachsen an, wodurch die Effektivität der Behandlung stark herabgesetzt wird. Die Mykosen der Nägel werden hauptsächlich bei Erwachsenen und bei der älteren Bevölkerung beobachtet, bei den Kindern ist des Befalls der Nagelphalanx eine äußerst seltene Erscheinung. Die Pilzerkrankungen beliebiger Organe und des Gewebes entwickeln sich beim Menschen nur dann, wenn entweder eine rasante Senkung der Immunität geschieht, oder bei der altersbedingten Veränderung des рН-Wertes der Haut und der Nägel, oder die altersbedingten chronischen Erkrankungen sich verdeutlichen. Die Risikofaktoren für die Entstehung der Nagelmykosen bilden die vorhandenen folgenden Erkrankungen: Stoffwechselstörung, Gewichtszunahme, Zuckerkrankheit, Erkrankungen des Magen- und Darmtraktes, der Schilddrüse und der Nebennieren, Blutkreislaufstörungen in den Gliedmaßen.

Der Pilzbefall ist eine sehr lebensbeständige Infektion, wenn man die Schuhe desinfiziert, zu braucht man für die Abtötung der Pilze in einem 1 %-gen Formalinbad 20 Minuten gefordert, und bei der Desinfektion von Gegenstände mit Chloramin sind bis 40 Minuten notwendig. Oft geschieht es sogar, dass nach der Heilung des Nagels, der vom Nagelpilz befallen war, bei gesenkter Immunität und unter den übrigen Bedingungen, die günstig für die Entwicklung der Mykose sind, aus dem kleinen unmerklichen Herd der Infektion im Nagel sich wieder eine Entzündung entwickelt. Deshalb sollte man bei der Feststellung einer solchen Diagnose die volle komplexe Behandlungskur machen und eine systematische Kontrolle von eventuellen Rückfällen im Weiteren führen.

Die Behandlung der Nagelmykose

Heutzutage gibt es im Bestand der modernen Pharmaindustrie eine volle Palette an wirksamen Mitteln gegen den Pilzbefall örtlicher und der allgemeinen Wirkung für eine schnellste Befreiung von der unangenehmen Krankheit. Angesichts der großen Vielfalt an Medikamenten sowie aufgrund der individuellen Besonderheiten in jedem klinischen Fall, bei Pilzbefall beliebiges Gewebe, der Organe, der Schleimhäute sollen die Medikamente und die Behandlungsweise nur von der qualifizierten Fachkraft, bzw. vom behandelnden Arzt verordnet werden.

Er soll die Vorgehensweise bei Behandlung des Pilzbefalls unter der Berücksichtigung von folgenden Faktoren bestimmen:

Ob die Fläche der getroffenen Grundstücke umfangreich ist

Die Dauer der Erkrankung

Welchen Charakter die pathologischen Veränderungen haben

Ob die begleitenden Pathologien existieren

Die modernen Mittel für die Bekämpfung des Nagelpilzes nicht nur einfach zerstören die krankheitserregenden Organismen und halten das Fortschreiten der Mykose an, sondern sind auch imstande, in den Nägeln für eine lange Zeit gespeichert zu werden, was die Frist der Behandlung verringert. Heute gibt es die Puls-Therapie-Abläufe, bei denen 2-4 Monate für die volle Heilung von Pilzbefall an Zehenphalanx ausreichend sind. Die Behandlung soll unbedingt komplex sein, unter Verwendung sowohl von lokalen Mittel, als auch von der peroralen Aufnahme der Pilztabletten.

Wichtig! Die antimykotischen Präparate sowohl für innere, als auch für die lokale Anwendung haben eine Menge an Nebenwirkungen und an Gegenanzeigen, die Vorgehensweise für die Behandlung, und auch die Kontrolle über die Effektivität der Therapie sollen nur vom behandelnden Arzt verordnet werden. Die unkontrollierte Annahme ist unzulässig. Die Selbstheilung und die Selbstdiagnostik führen zu den traurigen Folgen, der Entwicklung der Immunität von Pilzagenten gegen die Präparate, zur Unwirksamkeit der Behandlung und dem weiteren Fortschreiten der Erkrankung.

Der Lack gegen den Nagelpilz

Wenn sich die Erkrankung in nicht in dem Anfangsstadium befindet, so kann nur die lokalen Behandlung ausreichen, wobei die antimykotischen Lacke und die Lösungen, wie zum Beispiel, folgende, verwendet werden:

Loceril — der wirksame Stoff zerstört Amorolfin, die Strukturen der Zellhülle des Pilzes.

Loceril, Lack 1300- 2200 Rbl

Оflomil, Lack 800 Rbl.

Batrafen, Lack, der Preis 1400-1600 Rbl.

Cyclopiroksolamin, Lack, der Preis 1300-1400 Rbl.,

Мykosan — ein Serum für die Nägel und 10 Nagelfeilen, der Preis 530-600 Rbl.

Es existiert auch ein solches kosmetisches Mittel wie Nogtiwit, vorgesehen für schmerzlose Ablösung des kranken Nagels. Es ist kein Arzneimittel, sondern eine alternative für medikamentöse Präparate oder einen chirurgischen Eingriff. Es gibt ebenfalls Pflaster mit nagelablösender Wirkung. Die Behandlung ist ziemlich langwierig und soll regelmäßig erfolgen, der Lack Loceril soll zwei Mal in der Woche im Laufe von 6-12 Monaten aufgetragen werden. Batrafen wird nach der Vorgehensweise in monatlichen Kuren verwendet, im ersten Monat 1 einmal in 2 Tagen, im zweiten — 2 Mal in der Woche, in dem dritten Monat und weiter - 1 einmal pro Woche bis zur völligen Wiederherstellung des Nagels. Für die Verbesserung des Aussehens des Nagels kann die Oberfläche des Nagels über dem Behandlungslack mit dem üblichen Nagellack abgedeckt werden.

Mittel zum Ablösen des pilzbetroffenen Nagels

Nogtiwit— der Preis von Nogtewit in den Apotheken liegt bei ca. 120 Rbl.
Nogtimycin — ebenfall bei ca. 110-120 Rbl.

Die in der Zusammensetzung vorhandenen Wirkstoffe wie das ätherische Öl des Teebaumes, Stearinsäure, der Harnstoff, Trieethanolamin, Propylenglykol helfen bei der der Entfernung des getroffenen Nagels und beim Herauswachsen des gesunden. Das natürliche Öl des Teebaumes ist ein ausgezeichnetes antiseptisches Mittel und verfügt über die antifungalen Eigenschaften.

Vor der Verwendung des Mittels ist notwendig, die getroffenen Nägel in einer folgenden Lösung — auf 1 Liter Wasser jeweils 1 Teelöffel Soda und Schmierseife – zu baden, danach trocknen um den Nagel einen Leukoplast anzulegen. Mit einer dicken Schicht, nicht einreibend, wird Nogtewit auf das getroffene Gebiet aufgetragen, indem man das gesunde Gewebe vermeidet.

Danach wird mit dem Pflaster sowohl der Nagel, als auch Phalanx vom Zeh oder des Fingers verdeckt, nach 4 Tagen wird Pflaster abgenommen, der Nagel wird wieder in einem Fußbad entweicht und mit Pediküre-Werkzeugen die abgelöste Hornschicht abgenommen. Eine solche Prozedur ist nötig, bis es zur vollen Säuberung des Nagels kommt.

Über die ähnliche Eigenschaft verfügt das Mittel Nogtimizin, zu seiner Zusammensetzung gehören — PEG (Polyethylenglykol)-40m, gehärtetes Kastoröl, Wasser, Harnstoff, Methylisotiasolynon, Emulsionswachs, Bienenwachs, Maisöl, Lavendelöl, Minzöl, Cayeputöl, Glyzerinmonostearat, Propylenglykol, Stearin- und Salizylsäure, Glykoldezylen.

Die antimykotischen Tabletten

Wenn die Erkrankung schon verschleppt wurde oder sich sehr rasant entwickelt und der befallene Bereich groß, so wird man nicht ohne Antimykotische Systemmittel nicht weiter kommen. Die Tabletten gegen Nagelpilz gibt es in einer großen Anzahl und der erfahrene Arzt soll sie verordnen. Bei den genannten Präparaten gibt es Gegenanzeigen, sie dürfen nicht von Kindern, von den Menschen mit Leber- Nierenpathologie eingenommen werden, und es gibt auch eine pharmakologische Unverträglichkeit mit einigen anderen Medikamenten, zum Beispiel, mit den hormonalen empfängnisverhütenden Mitteln.

Die populärsten peroralen Präparate gegen Nagelpilz:

 Flukonasol, der Preis 20-40 Rbl. (Die Analoga: Diflukan 450-479 Rbl.; Мykosist 300-600 Rbl.; Flukostat 170-250 Rbl.; Forkan; Мyykomax)

Ketokonasol - Nisoral 450-500 Rbl., Fungawis 140 Rbl.

Itrakonasol - Orungal 2500-2600 Rbl. (Seine Analoga - Rumikos 700 Rbl, Kanditral 500-600 Rbl., Itrasol 400-700 Rbl., Irunin bei Pilzbefall 300-500 Rbl.)

Terbinafin - Lamisil 1700-2000 Rbl. (Die Analoga: Оnychon, Terbinafin 350-400 Rbl. Fungoterbin, Terbisil 1100-1200 Rbl., Eksifin 640-680 Rbl.)

Die lokale Behandlung mit Cremes, Sprays, Salben

Es finden auch eine breite Anwendung verschiedene lokale Mittel, unter denen wir die beliebtesten nennen:

Der Wirkungsstoff Sertokonasol: Salain, Creme (310 Rbl.)

Der Wirkungsstoff Naftifin: Exoderil, Creme 350-600 Rbl.

Der Wirkungsstoff Ketokonasol: Nisoral, Creme (300-400 Rbl), Mikosoral, Salbe (130-180 Rbl)

Der Wirkungsstoff Oksikonasol: Мyfungar, Creme (270-300 Rbl.)

Der Wirkungsstoff Chlornitrofenol: Nitrofungin (die Lösung für äußerliche Anw. 250 Rbl)

Der Wirkungsstoff Fundisol (die Creme 100 Rbl).



Der Wirkungsstoff Terbinafin, zerstört die Zellenhülle der Pilze:

Lamisil , Sprays, Gel, Creme, der Preis von 300 bis zu 600 Rbl.

Terbinafin, Creme und Salbe sind nicht weniger wirkungsvoll, als Lamisil, aber viel billiger. Die Creme - 115 Rbl., die Salbe - 60 Rbl.

Теrbisil, Creme 240-260 Rbl.

Аtifin, Creme 100-120 Rbl.

Exifin, Creme 160 Rbl.

Fungoterbin, Creme 220 Rbl. Der Spray 240 Rbl.

Теrmikon, Creme 160 Rbl. Der Spray 230 Rbl.

Lamitel, Spray

Мyconorm, Creme

Terbised-Adjio, Creme

Теrbix, Spray 140 Rbl.

Der Wirkungsstoff Cyclopyroksolamin: ist nur in den frühen Stadien von Onychomykose, hervorgerufen von hefeartigen, schimmelartigen Pilzen, Dermatophyiten mit Distalltyp von Pilzbefall aktiv.

Batrafen, Creme 250-260 Rbl.,

Cyclopyroksolamin, Creme 250 Rbl.

Der Wirkungsstoff Bifonasol: wirkt fungizid und fungistatisch, zerstört die Schutzfähigkeit der Zellenhülle der der Pilze.

Bifosin, Creme 30-40 Rbl.,

Мycospor, Creme 330 Rbl.

Wenn die Behandlung in vollem Umfang durchgeführt wurde, sich wirksam zeigte und die Symptome der Erkrankung mit der Zeit verschwunden sind, so wird das von der Mykose befallen Nagelgewebe durch eine gesunde ersetzt.

Aber, um sich zu überzeugen, dass die Pathologie nicht mehr vorhanden ist, muss man Labormethoden anwenden, die Proben sind in 2 Wochen und dann in einem Monat nach der Behandlungskur abzugeben. Nur im Falle der negativen Ergebnisse kann man sich beruhigen, die Selbstkontrolle muss aber periodisch durchgeführt werden.

Manchmal kann wegen einer langwierigen Therapie auf der Haut der Füsse eine Rötung, Abschuppung der Haut erscheinen - ist eine Erscheinungsform der allergischen Reaktionen auf die medikamentösen Mittel. Oft ist dabei die Pilzerkrankung schon geheilt. Deshalb ist es empfehlenswert, rechtzeitig den Abstrich abzugeben und zur richtigen Zeit die Behandlung einzustellen.

Andere Mittel

Kreolin

Es gibt noch ein wirkungsvolles Mittel bei Nagelpilz - Kreolin. Es ist ein tierärztliches Präparat, das über eine starke antiseptische, entseuchende und antiparasitäre Wirkung verfügt. Es muss vorsichtig verwendet werden, damit das Medikament nicht auf die Haut kommt, dazu wird die Haut um den Nagel mit Leukoplast überklebt und der Nagel sorgfältig 1 einmal pro Tag im Laufe von 2 - 3 Monaten bearbeitet, bis der Nagel ersetzt wird. Viele benutzen dieses Mittel und ihnen gelingt es, Nagelpilz zu heilen. Kreolin kostet etwa nur 30 Rbl.

Fundisol

Die Zusammensetzung der Creme: Zink-Oxid, jodiertes Kalium, Salizylsäure, Methyl- und Propyläther der Paraoxybenzalsäure, Eichenholzrinde-Extrakt, Schellkraut-Extrakt. Bei Nagelpilz soll die Creme 2 mal täglich in einer dicken Schicht aufgetragen werden, danach mit Ölseide und Leukoplast befestigt werden und für 4-6 Stunden einwirken lassen. Der Preis in der Apotheke ist ca 100 Rbl.

Für die Erweichung der verhornten Stellen der Haut und zur Vorbeugung der Ansteckung mit Pilzinfektion tragen Sie die Creme 2-3 mal am Tag in einer feinen Schicht mit massierenden Bewegungen auf die Haut der Füße (der Hände), Zehenzwischenräume, gesunde Nagelplatten auf.

Fukorzyn oder «Flüssigkeit Kastellani»

Sie kann farblos oder rot mit einem spezifischen Geruch sein. Das ist ein ziemlich wirkungsvolles Mittel, aber man sollte auch vorsichtig mit der Haut um den Nagel sein, beim Berühren der Haut kann es zu Verbrennungen kommen.

Das Lavendelöl und das Teebaumöl

Das Lavendelöl verhindert die Hautreizung und hilft, die Infektion zu bekämpfen, und das Teebaumöl ist ein natürliches Antibiotikum. Es ist wichtig, nicht die billigen ätherischen Öle zu kaufen, sondern echte, die; natürlich, teuerer sind, aber wirkungsvoller. Für die Anwendung muss folgende Mischung zubereitet werden- in gleichen Teilen das Lavendel-, das Teebaum- und das Olivenöl (der Nutzen und der Schaden) zu vermischen. Es ist notwendig, das erhaltene Medikament täglich zu verwenden, besser für die Nacht, wobei man die Socken trägt.

Die Mundspülung Listerin oder der Apfelessig, der Zitronensaft

Fügen Sie zu dem Fußbad Listerin hinzu, unverdünnten Zitronensaft oder den Apfelessig und weichen Sie die Füße für 15 Minuten auf. Es ist ein zusätzliches, ziemlich wirkungsvolles Mittel für die Bekämpfung des Fußnagelpilzes. Die Behandlung mit Listerin ist nicht teuer, der Preis ist bei 150-180 Rbl.

Die Bereschnow - Flüssigkeit

Das ist ein sehr wirkungsvolles, alt geprüftes Mittel - die Bereschnow - Flüssigkeit. Diese Lösung kann man in der Rezept-Abteilung der Apotheke bestellen, sie hat eine komplizierte Zusammensetzung, und nicht jede Apotheke kann es herstellen, da das Rezept alt ist und zur Zeit nur wenig verwendet wird.

Die Prophylaxe der Nagelpilzes

Es ist klar, dass die Ansteckung beim unmittelbaren Kontakt der Haut, der Nägel mit der Infektion geschieht, jedoch ein starkes Immunsystem gestattet der Mykose nicht, sich sogar nach Infizierung zu entwickeln. Und in dem Fall, wenn der Organismus aus vielen Gründen geschwächt ist, verbreitet sich die Pilzinfektion schnell und es wird sehr schwierig, sie zu bekämpfen. Die Beachtung von einfachen Regeln der persönlichen Hygiene verringert das Risiko der Pilzansteckung:

Tragen Sie Schuhe am Strand

In Saunas, in Badehäusern, in Schwimmbädern ziehen Sie die geschlossenen Gummipantoffeln an

Tragen Sie Baumwollsocken und wechseln Sie sie täglich

Ziehen Sie niemals die fremden Schuhe an

Nach der Dusche und nach dem Bad trocknen Sie die Füße sorgfältig ab, achten Sie darauf, dass die Füße immer trocken sind.